Erdbeertiramisu

Dieses traumhafte Dessert wird – wie das Vorbild aus Italien – aus Schichten von himmlisch-leichter Creme und zarten Biscuits zubereitet. Beim Erdbeertiramisu Rezept wird allerdings auf Kaffee verzichtet, da der Star dieser Nachspeise die fruchtigen Erdbeeren sind, die vom dezenten Aroma des Marsala-Weins in der Creme begleitet werden. Erdbeertiramisu eignet sich hervorragend als Dessert, das man im Voraus zubereitet, da es erst nach einigen Stunden seinen richtigen Geschmack entfaltet. Man kann dieses Rezept natürlich auch abwandeln und z.B. Himbeeren oder Pfirsiche anstatt der Erdbeeren verwenden.

Zutaten

600 Gramm

Erdbeeren

2  

Ei(er)

90 Gramm

Zucker

400 Gramm

Mascarpone

1 Teelöffel

Zitronenschale

200 Gramm

Löffelbiscuit(s)

200 Milliliter

Marsala (oder andere Dessert-Weine)

1 Päckchen
Vanillezucker
Anleitung

  1. Erdbeeren waschen, putzen und Stiele sowie Blätter wegschneiden. Anschließend vierteln, in eine Schüssel geben und beiseite stellen.
  2. Eier trennen und Eigelb zusammen mit Zucker und Vanillezucker in einer großen Rührschüssel mit dem Mixer schaumig schlagen (ca. 5 Minuten). Marscapone und Zitronenschale mit der Eigelbmasse verrühren bis eine geschmeidige Creme entsteht.
  3. Eiweiß in einer separaten Schüssel mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Rührstäbe müssen hierfür ganz sauber sein (es dürfen keine Fettrückstände an ihnen haften), sonst wird das Eiweiß nicht steif.
  4. Eischnee unter die Marscapone-Creme heben. Eine Auflaufform bereit stellen und Marsala-Wein in eine kleine Schüssel gießen. Erdbeeren, Löffelbiscuits, Wein und Creme neben der Auflaufform bereit stellen.
  5. Löffelbiscuits kurz in den Marsala-Wein eintauchen, um ihn von beiden Seiten „anzufeuchten“ und den Boden der Auflaufform damit belegen (dies ist die 1. Schicht). Auf die Biscuits kommt dann eine Schicht Marscapone-Creme sowie einige Erdbeeren. Diesen Vorgang wiederholen bis die Zutaten aufgebraucht sind. Die letzte Schicht sollte Marscapone-Creme mit einigen Erdbeeren als Dekoration sein.
  6. Das fertige Erdbeertiramisu kann z.B. mit einigen gehackten Pistazien bestreut werden. Anschließend mit Frischhaltefolie bedecken und mindestens 3 Stunden kalt stellen.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde am Juli 12, 2012 um 2:55 pm veröffentlicht und ist unter Desserts abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: