Erbsen-Risotto mit Schinken und Basilikumöl

Für 4 Personen

Für das Basilikumöl:

Meersalz
1 Bund frische Basilikumblätter
½ Tasse Olivenöl

Für das Risotto:

4,5 bis 5 Tassen Hühnerbrühe
6 Rohschinkenschnitten
1 EL Butter
2 EL Olivenöl
2 Zweige Zitronenthymian
Schale von 1 Bio-Zitrone fein gerieben
2 Schalotten, fein gehackt
1 Stange Lauch, fein geschnitten
1 Tasse (150 g) gereinigte frische Erbsen
300 g Arborioreis
1/3 Tasse weißer Vermouth
45 g fein gerieber Parmesan + ein wenig mehr zum Anrichten
2 bis 3 Esslöffel Mascarpone oder Crème fraîche
2 Esslöffel fein gehackte Petersilie und Minze
Zitronensaft

Schritte

Für das Basilikumöl:

Einen großen Topf gesalzenes Wasser bei großer Hitze zum Kochen bringen. Die Basilikumblätter dazugeben und 15 Sekunden kochen. Abtropfen lassen und in einem Eiswasser-Bad abschrecken. Einmal abgekühlt, das überschüssige Wasser abtropfen lassen und das Basilikum grob hacken. In einem Mixer klein hacken. Das Olivenöl beifügen und das entstandenen Püree glatt rühren. Durch ein feines Sieb sieben und sofort verwenden. In einem luftdichten Behälter kann es für bis zu 3 Tage gekühlt gelagert werden.

Für das Risotto:

In einem Topf die Hühnerbrühe erhitzen und zur Seite stellen.
In einer Pfanne den Schinken auf mittlerer bis hoher Hitze knusprig braten. Abkühlen lassen und dann grob hacken und beiseite stellen.

In einem großen Schmortopf die Butter schmelzen. Das Olivenöl erhitzen und den Thymian und die Zitronenschale beifügen, dann den Lauch und die Schalotten hinzugeben. Alles bei schwacher Hitze für ein paar Minuten weich kochen, dabei gelegentlich umrühren.

Die Hitze erhöhen und den Reis hinzufügen. Unter Rühren den Vermouth hinzufügen.

1 Tasse warme Brühe nach der nächsten hinzufügen. Wenn  nur noch  1/2 Tasse übrig ist, die Erbsen beigeben und weiter kochen bis der Reis „al dente“ ist.
An diesem Punkt, den Parmesan, Sahne und Kräuter unterrühren. Das ganze vom Herd nehmen und 2 Minuten Ruhen lassen. Den Zitronenthymian herausnehmen.
Den Reis in einer flachen Schalen servieren und mit ein wenig Zitronensaft und Basilikumöl beträufeln. Zuletzt den Schinken und  den Parmesan hinzufügen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am August 8, 2012 um 10:49 am veröffentlicht und ist unter Herzhaftes abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: