odosketch

Hier eine Linie, dort noch eine Linie. Sind das die Augen? Ja, es wird ein Gesicht. Aber halt, da ist etwas schief gelaufen. Schnell wird radiert. An der Stelle, an der eben noch die Nase war, zeigt sich jetzt eine raue, helle Stelle im Papier. Papier? Ich sitze doch vor dem Bildschirm!

odosketch lässt einen vergessen, dass man vor dem Computer sitzt und rekreiert die Erfahrung eines „echten“ Skizzenbuchs. Mit lediglich 23+1 vorgefertigten Pinseln und einem Radiergummi kann man sich auf einer Leinwand verwirklichen, die so groß ist, wie es der eigene Bildschirm erlaubt. Und es kann nichts rückgängig gemacht werden. Wie in echt eben. Aber einen Vorteil der digitalen Technologie macht es sich doch zu Eigen: Der Werdegang eines jeden Werkes kann wieder und wieder abgespielt werden. Wenn man also gerade mal nicht selbst kreativ werden möchte, kann man sich einfach zurücklehnen und bewundern.
Hier geht´s zur Website
Advertisements
Dieser Beitrag wurde am September 1, 2012 um 10:53 am veröffentlicht und ist unter Lifestyle abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: