Zucchini-Tarte mit Ricotta Creme

Zucchini-Tarte mit Ricotta Creme
(für eine rechteckige Tarteform 35x11cm)
Zutaten:
Für den Teig:
75g Vollkornweizenmehl
75g Weizenmehl Type 550
1/4 TL Salz
80g kalte Butter
40g Crème fraiche
1,5 EL Zitronensaft
40g sehr kaltes Wasser

Für den Belag:
1 kleine Zucchini
2 Knoblauchzehen
Fleur de Sel
2 EL Olivenöl
160g Ricotta
30g frisch geriebener Parmesan
50g geriebener Cheddar
2-3 Stängel frischer Thymian
Salz, Pfeffer
1 Frühlingszwiebel

Zubereitung:
Beide Mehlsorten mit dem Salz vermischen. Kalte Butter in kleine Stückchen schneiden und mit den Knethaken des Handrührgeräts kurz vermischen. Crème fraiche, Zitronensaft und kaltes Wasser miteinander vermengen und zusammen zum Mehl geben. Mit den Knethaken des Handrührgeräts ca. 2-3 Minuten kneten, dann von Hand zügig zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig ist sehr weich, das soll aber so sein! Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie wickeln. Mindestens 1 Stunde, besser länger im Kühlschrank kalt stellen. Nach 3 Stunden lässt er sich prima weiterverarbeiten.

Für den Belag die Zucchini waschen, putzen und mit einem Gemüsehobel in dünne Scheiben hobeln. Mit Salz bestreuen und die Zucchinischeiben einige Minuten Wasser ziehen lassen. Dann mit einem Küchentuch trocken tupfen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Knoblauch schälen und fein hacken. Im Mörser mit einer Prise Fleur de Sel zu einer Knoblauchpaste zerreiben. Olivenöl zugeben.  Ricotta mit dem geriebenen Parmesan und dem geriebenen Cheddar vermischen und die Hälfte des Knoblauch-Öls zugeben. Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stängeln zupfen. Zum Ricotta geben. Ricottacreme mit Pfeffer und Salz würzen. Frühlingszwiebel waschen, putzen und in dünne Ringe schneiden.

Den Teig aus dem Kühlschrank holen und zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie vorsichtig möglichst dünn und gleichmäßig ausrollen. Teig in eine ungefettete Tarteform legen und einen Rand hochziehen. Die Ricottacreme auf den Teigboden streichen. Die Zucchinischeiben dachziegelförmig geschichtet auf die Ricottacreme legen. Mit den Frühlingszwiebelringen bestreuen und das restliche Knoblauchöl über die Tarte träufeln. Im heißen Backofen auf der mittleren Schiene 35-40 Minuten backen.

Schmeckt warm und kalt!
Advertisements
Dieser Beitrag wurde am September 2, 2012 um 2:49 pm veröffentlicht und ist unter Herzhaftes abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: