The Essential Cecil Beaton – Photographien 1920-1970

Mick Jagger als Eros mit nacktem Oberkörper, Marlon Brando als lesender Feingeist –  50 Jahre lang schenkte Cecil Beaton der Welt ikonographische Bilder ihrer Helden. 1924 verkaufte Beaton, der sich gerne als letzter Dandy des Britischen Empire gab, seine ersten Bilder an die Vogue, seither gehörte er weltweit zu den gefragtesten Fotografen. Der neue Bildband The Essential Cecil Beaton – Photographien 1920-1970 (Schirmer/Mosel) belegt, wie der fanatische Ästhet mit seinen aufwendig inszenierten Porträts Fotografie-Geschichte schrieb.


Cecil Beaton: „Salvador Dalí und Gala“, 1936 | © The Cecil Beaton Archive / Courtesy Schirmer/Mosel


Cecil Beaton: „Marlon Brando“, 1947 | © The Cecil Beaton Archive / Courtesy Schirmer/Mosel


Cecil Beaton: „Mick Jagger, bei den Dreharbeiten zu ‚Performance'“, 1968 | © The Cecil Beaton Archive / Courtesy Schirmer/Mosel

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am Oktober 17, 2012 um 8:58 am veröffentlicht und ist unter Bücher abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: